Kaarst sucht weitere Wege zur Unterstützung

Der Leiter des Stadtmarketings Kaarst, Dieter Güsgen, verkündet auf seiner Facebook-Seite folgenden Text:

,,Hallo zusammen, ich arbeite seit 2 Wochen zu Hause im HomeOffice. Andere Kolleginnen und Kollegen sind jedoch 24 Std. um Schichtdienst unterwegs,um die Ausbreitung dieses sch…. Virus einzudämmen und zu kontrollieren. Stand heute haben wir in Kaarst nur 16 tatsächlich Infizierte. Das ist im Vergleich zu anderen Kommunen unterdurchschnittlich. Euer Verhalten in der Krise ist gut, aber die Kollegen der Verwaltung machen einen richtig guten Job.

Betroffen von der Krise sind aber insbesondere die Kaarster Einzelhändler. Ich hoffe, dass der Kaarster Handel diese Krise möglichst übersteht. Wir suchen derzeit nach Lösungen und werden in Kürze darüber berichten. Bleibt zuhause und bleibt gesund. Wir schaffen das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.