Besondere Zeiten – besondere Maßnahmen

Von Christine Niehsen, Edeka Niehsen, Neuss:

Liebe Kunden, Freunde und Nachbarn,

mir, Christine Niehsen, liegen ein paar Worte auf der Seele und ich würde hier jetzt gerne etwas persönliches schreiben und Euch bitten mir zu helfen.

Wir, unserer Mitarbeiter, mein Bruder und ich hatten gestern einen etwas „traurigen“ Tag.

Es wurde leider ganz viel im Markt über die Preise beim Klopapier gemeckert.

Ja, wir haben Klopapier, zur Zeit!
Mein Bruder hat, aus irgendwo in Deutschland, einen LKW mit 33 Paletten Klopapier besorgt. Natürlich sind das dort andere Einkaufspreise als die, die wir über die EDEKA Zentrale bekommen.
Wir versichern Euch, dass wir so gut wie nichts an dem Klopapier verdienen. Es war eine Herausforderung diese Mengen zu besorgen und bei uns unter zubringen. Wir haben auch Mehl und H-Milch besorgt, auch das braucht seinen Platz.

Danke an unsere Mitarbeiter, die 7000 Pakete Klopapier irgendwo untergebracht haben!!!

Wir besorgen frische Hefe, die muss geholt werden… Ich habe mit Hilfe eines Freundes (Danke Jürgen Kohlmann vom Himmlisches Café & Bistro) einen Bäcker gefunden, der für mich frische Hefe mit bestellt. Die erste Lieferung Hefe haben wir in Köln abgeholt.
Diese verkaufen wir mit 500gr. Paketen für 2,99€ an der Bedienungstheke, auch da verdienen wir nichts dran. Wenn ich den Aufwand fürs Holen und reservieren mit berechnen würde, wäre es günstiger keine Hefe zu besorgen.

Aber wir machen das Alles!!!! Für Euch!!!

Ein großes „Danke Schön“ an die Bäckerei Brass in Damm!!!
Wie viele von Euch wissen unterstützen wir unsere Nachbarin Frau Gül mit der „Schneiderei Pastell“, sie musste ihren Laden schließen auf Grund der Corona Umstände.
Gemeinsam haben Frau Gül und ich uns die Aktion mit den Masken überlegt und wir leisten dort Nachbarschaftshilfe, damit ihre Existenz nicht gefährdet ist.
Die komplette Organisation machen wir, damit Frau Gül nur Zeit fürs Nähen hat, und das tut sie unermüdlich.
Auch da, verdienen wir kein Geld, aber die glücklichen Kunden und netten Worte sind Lohn, in dieser Zeit!
Und ganz neben bei sichern wir und Ihr mit Euerem Kauf, vielleicht Frau Güls Existenz!
Danke Frau Gül!!!
Danke Ihr tollen Kunden!
Gestern beschwerten sich öffentlich (auf Facebook) zwei Kunden darüber, dass die Masken mit 9,90€ viel zu teuer sind.
Bitte, wem die Masken zu teuer sind, der braucht sie nicht kaufen.
Es gibt so viele Menschen, die sich Masken wünschen und keine bekommen. Wir haben auch Anfragen von Kindergärten und Schulen (die „Notdienst“-bereitschaft haben),einem Hospiz und einem Demenz Zentrum bekommen….das haben unsere Mitarbeiter mitbekommen und haben spontan mit uns zusammen 740€ zusammengelegt.
Von diesem Geld haben wir Masken bei Frau Gül bestellt und an diese Einrichtungen gespendet. Das hatten wir bis jetzt nicht erwähnt, aber hier muss ich mal unsere tollen Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen. Trotz der ganzen harten Arbeit zur Zeit, sind sie bereit gewesen direkt zu helfen.

Danke ihr tollen Mitarbeiter!!!
🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰🥰

Ich würde unsere Mitarbeiter gerne unterstützen und jetzt kommt ihr!
Könnt ihr in den Bewertungen auf unserer EDEKA Niehsen – Facebook Seite und nicht nur hier in den Kommentaren die lieben Worte wiederholen die Ihr in all den Kommentaren geschrieben habt.
In den Kommentaren zwischen den Bestellungen geht es leider immer etwas unter, ich lese alles und finde es so toll, auch die lieben Wünsche in den ganzen PN (persönlichen Nachrichten). Das alles würde ich dann gerne unseren Mitarbeitern ausdrucken und an unsere „Herzlichkeits“ Wand hängen.
Wir müssen bei „2 Meter Abstand halten“, näher und fester zusammen rücken als je zuvor!
Bitte, wir brauchen Herzlichkeit!
Viele liebe Grüße und bleibt gesund!
Christine Niehsen

P.S.: Bitte seit nett zueinander 💛 und an die Meckerer, die jetzt nicht „wach“ geworden sind: „Kauft Euer Klopapier (oder Mehl, Hefe und die Masken) bitte woanders“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.